31.3. 20h: Laurie Penny - „Babys machen“ und andere feministische Fantasien - Lesung und Diskussion

Donnerstag, 31. März, 20 Uhr
Alte Kaserne Zürich, Kanonengasse 16

Solidarität mit den geräumten Besetzer_innen der Matthäuskirche Basel!

Am Sonntag, 7. Februar 2016, haben sich in der Matthäuskirche in Basel Menschen niedergelassen, die mit der derzeitigen Migrationspolitik nicht leben können. Einige von ihnen können nicht damit leben, weil sie direkt von der Ausschaffung bedroht sind. Andere, weil sie nicht länger zusehen können, wie unmenschlich mit Menschen umgegangen wird, die nach Basel geflüchtet sind um hier zu leben.

Sa 19.3. 15h: Alle zur Demonstration «Gekommen um zu bleiben»!

Die Demonstration ist bewilligt und findet im Rahmen des Internationalen Aktionstages gegen Rassismus und Faschismus statt.

Besammlung: 15h ZSC-Lions-Platz vor dem Hallenstadion (Zürich-Oerlikon)
Schlusskundgebung: Marktplatz Oerlikon

Anschliessend ist eine Diskussionsrunde geplant. Mehr Infos folgen.

Facebook-Event: https://www.facebook.com/events/1519976778298485/

«Wir alle sind Zürich»: Alles zum Auftaktkongress am nächsten Sonntag!

ASZ unterstützt «Kämpfen für Bildung»

Heute wird in Zürich gegen die geplanten Sparmassnahmen im Bildungsbereich und für eine Bildung frei von Profit- und Konzerninteressen demonstriert. Die ASZ wehrt sich dagegen, dass diese Veranstaltung mit ihren berechtigten und wichtigen Anliegen als Störaktion von "Extremisten" diskreditiert wird. Sie ruft dazu auf, nach der Absage der institutionellen Kundgebung zum Tag der Bildung umso zahlreicher auf die Strasse zu gehen, um gegen den neoliberalen Bildungsab- und umbau zu protestieren.

15.1.: Fest der Freund_innen der ASZ mit Buffet, Konzert und Tanz

Gute Nachricht: Die Autonome Schule Zürich bleibt am Sihlquai 125!

Dank dem öffentlichen Druck hat die Stadt Zürich der ASZ zugesichert, dass die Schule weiterhin am Sihlquai bleiben kann. Die ASZ wird im Dachstock des Gebäudes langfristig Räume bekommen.

«Wir alle sind Zürich»: Forum für eine neue demokratische Politik am 7. Februar

Am 9. Februar jährt sich die Annahme der Masseneinwanderungsinitiative zum zweiten Mal. Wir alle sind Zürich – ein breit abgestütztes Forum von migrantischen Organisationen – setzt dieser diskriminierenden und ausgrenzenden Politik ein entschiedenes Nein entgegen und anerkennt Migration und Vielfalt als gesellschaftliche Tatsache und kämpft für eine neue demokratische Politik für alle, die hier sind und noch kommen werden.

13.1. 19h30: Was ist Racial Profiling? Vortrag und Gespräch mit dem Soziologen Josha Legewie

Vortrag und Gespräch mit Joscha Legewie über Racial Profiling.
Organisiert vom Soziologie-Fachverein der Universität Zürich

Türöffnung: 19.30 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

ASZ erhält Anerkennungspreis der Paul-Grüninger-Stiftung

Mit grosser Freude hat die Autonome Schule Zürich (ASZ) letzten Freitag von der Paul-Grüninger-Stiftung einen Anerkennungspreis in der Höhe von 10'000.- Franken für ihren Einsatz für Flüchtlinge in der Schweiz und als migrantische Selbstorganisation entgegengenommen. Wie WOZ-Redaktor Kaspar Surber in seiner Laudatio betonte, soll die Anerkennung der ASZ im Namen eines Polizeikommandanten, der seinen persönlichen Handlungsspielraum voll genutzt hat, für die heutigen Behörden der Stadt Zürich ein Signal sein: Die Autonome Schule hat endlich ein festes Haus verdient.

Seiten

Subscribe to Autonome Schule Zürich RSS