Wir schweigen nicht länger - Veranstaltung gegen Racial Profiling im MAXIM Theater

Vorsicht, dieser Event könnte Ihr weisses, mitteleuropäisches Weltbild gefährden!

Schläge, Demütigungen, Racial Profiling und institutioneller Rassismus der Justiz sind für Menschen mit dunkler Haut eine alltägliche Realität in der Schweiz. Der Historiker Kijan Espahangizi moderiert am 16. Dezember eine Runde von (weiteren) Alltagsexperten (u.a. Mohamed Wa Baile, Abed Azizi, Bloodhound) zum Thema Racial Profiling und Rassismus. Eine Veranstaltung gegen das Verdrängen der Realität, mit Denkansätzen für eine antirassistische Schweiz und mit energiegeladener Musik im zweiten Teil.

19 Uhr Gesprächsrunde
21 Uhr Live-Musik mit Dixkson (Acoustic Reggae), King Kora Trio sowie Roland Mesidor (E-Violin)
Um 23 Uhr Party mit DJ Bala (Afro und World Music)

Ort: MAXIM Theater, Ausstellungsstrasse 100, 8005 Zürich.
Eintritt frei / Kollekte zugunsten des Vereins gegen Racial Profiling

Eine gemeinsame Veranstaltung von Allianz gegen Racial Profiling, Autonome Schule Zürich (ASZ) und MAXIM Theater.

Weiteres unter www.facebook.com/events/1160867867283084/


-------------------------------------------------------------------------------------------
Für alle, die nicht kommen können, aber spenden möchten:

Verein Racial und Ethnic Profiling
CH65 8148 8000 0075 01155

Raiffeisenbank Bern
Waisenhausplatz 26
3011 Bern