Start des ersten europäischen Marsches der Sans-Papiers und Migrant_innen

Die Internationale Koalition der Sans-Papiers und der Migrant_innen (IKSM) organisiert vom 2. Juni bis 2. Juli 2012 den ersten europäischen Marsch der Sans-papiers und Migrant_innen. Der Marsch startete in der europäischen Hauptstadt, Brüssel, und endet in Strassburg, beim Sitz des Europarlaments und europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Vor diesen Institutionen wollen die Sans-Papiers und Migrant_innen sie mit ihren Forderungen konfrontieren.

Auf dem Weg dazwischen suchen sie bedeutende Orte der heutigen Migrtionspolitik auf, um für ihre Anliegen einzustehen: Maastricht und Schengen, wo Institutionen sitzen, die die heutige repressive Migrationspolitik Europas mitgestalten. Basel, wo internationale Grosskonzerne ihren Sitz haben und durch die Prekarisierung von Sans-Papiers und Migrant_innen im globalen Süden wie auch hier riesige Gewinne machen. Wünnewil und Turin, wo Asylsuchende in unterirdischen Zivilschutzanlagen leben müssen. Die Grenzen zwischen den Ländern werden gemeinsam überschritten: „Marschierend nehmen wir uns, was uns sonst versagt bleibt: Bewegungsfreiheit und gleiche Rechte für alle!“ Die Sans-Papiers und Migrant_innen fordern die globale Regularisierung aller Sans-Papiers, Bewegungs- und Niederlassungsfreiheit für alle, Bürgerschaftsrechte am Aufenthaltsort, Schutz und Respekt für Asylsuchende.

Marsch-Programm in der Schweiz vom 21. – 25. Juni 2012:

21. Juni : Überquerung der schweizer Grenze bei Basel mit grenzüberschreitendem antirassistischem Lauf.Pressekonferenz zum Marsch für Sans-Papiers und Migrant_innen in Basel am 21. Juni um 13 Uhr in der Bblackboxx, Freiburgerstrasse 36 (in der Nähe des Zoll Otterbach).
22. Juni : Migrationspolitischer Stadtrundgang in Basel
23. Juni : Gesamtschweizerische Grossdemonstration „Stopp der Menschenverachtenden Migrationspolitik“ in Bern (www.asyl.ch/demo); Treffpunkt Marsch: 12h vor der ORS-Notunterkunft an der Hochfeldstrasse 42, Bern
24. Juni : Marsch von Bern nach Wünnewil und Solidaritätscamp beim unterirdischen Asylzentrum in Wünnewil.
  2. Juli: Solidaritätsaktion in Genf parallel zur Ankunft des Marsches in Strassburg

Laufend aktuelle Infos zum Marsch: http://marche-europeenne-des-sans-papiers.blogspot.com

Dieser Text enstammt einer Medienmitteiliung von bleibrecht schweiz: http://bleiberecht.ch
Dort finden sich laufend weitere Informationen zu Aktionen in der Schweiz. Den Flyer inklusive geplantem Ablauf gibt es zudem hier.