LoRa biuti festival im Autonomen Beauty Salon vom 8.-10. Juni

Radio Lora ist in Gefahr!!! Kommt darum alle ans loRa Biuti Festival: Freie Räume, freie Medien - schaffen verteidigen mitgestalten! Und am Wochendende 8.-10. Juni ein schönes Fest im ABS (Hohlstr. 485) feiern. Die Autonome Schule ist mit einem Radiobeitrag am Samstag von 14-15h präsent. Das ganze Programm wird auch live auf Radio Lora übertragen.

Was ist passiert? Hier eine Mitteilung von Lora:

Kündigung der Betriebsgruppe
Freitag, den 01. Juni 2012 um 15:20 Uhr
Liebe SendungsmacherInnen, liebe LoR@s, liebe Mitglieder und FreundInnen des (werbe-) freien Radios,

Am Mittwoch, den 30. Mai 2012 haben alle Mitglieder der Betriebsgruppe von Radio LoRa die Kündigung ihres Arbeitsverhältnisses erhalten.

Noch immer weigert sich die Stiftung ALR (Alternatives Lokalradio), uns, dem Verein Radio LoRa, das vertraglich zustehende und wiederholt versprochene Geld aus den Gebührensplittgelder des BAKOMs (Bundesamt für Kommunikation) regelmässig und in voller Höhe zu überweisen. Die Gebührensplittgelder sind ausdrücklich „für den Betrieb eines alternativen Radios vorgesehen“. Auch die Löhne der Betriebsgruppe wurden mit diesen Mitteln bezahlt. In unzähligen Sitzungen, Telefonaten und Gesprächen wurde vom Vereinsvorstand, der BG und Freiwilligen alles Mögliche unternommen um mit der Stiftung wieder eine Einigung zu erlangen. Die von Seiten der Stiftung geforderten Buchhaltungsunterlagen wurden der Stiftung längst zurückgegeben, ohne dass sich das Verhalten seitens der Stiftung geändert hat.


In Anbetracht der finanziellen Unsicherheit und der knappen Mittel des Verein Radio LoRa sieht sich der Vorstand gezwungen, zum Schutze des Vereins der Betriebsgruppe zu kündigen. Gemäss unseres Gesamtarbeitsvertrags mit der Gewerkschaft ssm, in dem die Kündigungsfristen festgelegt sind, wird drei Mitglieder der Betriebsgruppe auf Ende Juni und 6 Mitgliedern auf Ende August gekündigt.