Fight Racial Profiling! Projektwoche der ASZ

Vom 31. Oktober bis 5. November 2016 findet in den Räumen der ASZ eine Projektwoche über Racial Profiling statt.
From Oktober 31 to November 5, 2016 a project week on racial profiling will take place at Autonome Schule Zurich. *english version below*

***

An einem Donnerstagmorgen steigt Mohamed Shee Wa Baile um 7 Uhr früh im Zürcher Hauptbahnhof aus seinem Zug und macht sich auf den Weg zur Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH), wo er als Dokumentarist arbeitet. Im Strom von Pendler*innen stellt sich ihm plötzlich ein Polizist entgegen und fordert ihn auf, sich auszuweisen. Wa Baile weigert sich, seinen Schweizer Pass vorzuzeigen, und teilt den drei Beamt*innen stattdessen mit, dass er die Kontrolle als Racial Profiling empfinde. Am Montag, 7. November 2016, wird nun am Bezirksgericht Zürich das öffentliche Gerichtsverfahren stattfinden.

Über diesen Vorfall am 5. Februar 2015 ist inzwischen viel berichtet und debattiert worden. In der Autonomen Schule Zürich, die sich strikt gegen rassistische Unterdrückung stellt, war und ist Racial Profiling immer wieder ein bewegendes Thema: Aktivist*innen und Kursteilnehmer*innen werden auf dem Weg zur Schule gezielt kontrolliert und verhaftet, wenn sie sich nicht ausweisen können. Wir wissen, dass Mohamed Wa Baile kein Einzelfall ist. Trotzdem wird Racial Profiling von Seiten der Polizei immer wieder dementiert. Unser Alltag bestätigt uns immer wieder auf bittere Weise, wie wichtig die Bekämpfung von strukturellem Rassismus und rassistischen Personenkontrollen in der Stadt Zürich ist – und der Austausch darüber. Den Fall Mohamed Wa Baile sehen wir dazu als Anlass, denn er zeigt, dass diese Form der Diskriminierung nicht mehr einfach so hingenommen wird.

Vom 31. Oktober bis 5. November 2016 findet deshalb in den Räumen der ASZ eine Projektwoche über Racial Profiling statt.
Auf folgendes Programm könnt ihr euch einstellen:

Montag, 31.10., ab 19 Uhr
Filmabend im ASZ-Café. Wir schauen zusammen den Film „ID without Colors“ und diskutieren danach das Phänomen Racial Profiling, vergleichen die Situation in Deutschland mit der Schweiz und sprechen darüber, wie wir gemeinsam gegen rassistische Personenkontrollen kämpfen können. -> FB-Event hier

Mittwoch, 2.11., ab 20 Uhr
Podium mit ASZ-Aktivist*innen, an dem über alltäglicher Rassismus und Racial Profiling gesprochen wird. -> FB-Event hier

Samstag, 5.11., ab 20 Uhr
Solikonzert mit:
B & P, Acoustic Guitar
Blackstone, HipHop
Carole, Singer-Songwriter & Simon, Cajon
Elaine Michaels (Vocal) & Friends
Zeamiti, Drums
Roland Mesidor, Electric Violin
Stefan Engeler, Acoustic Guitar

Der Eintritt ist frei, es gibt eine Kollekte, die in die Verfahrenskosten von Mohamed Wa Baile fliessen wird. -> FB-Event hier

Ausserdem wird Racial Profiling während der Projektwoche in den Kursen thematisiert. Dabei sollen nicht nur Erfahrungen ausgetauscht, sondern auch Spielräume von (direkt und indirekt) Betroffenen angesprochen werden. Die Ergebnisse dieser Auseinandersetzungen werden zum Schluss der Projektwoche ASZ-intern gesammelt und mit einer Stellungnahme sowie Berichten rund um die oben genannten Anlässe zu einem kleinen Buch zusammengefasst und publiziert.

Alle Veranstaltungen finden in den Räumen der ASZ am Sihlquai 125, 8005 Zürich statt. Weitere Infos auf dieser Website sowie auf der FB-Site der ASZ. Kommen und teilen!


***

On a Thursday morning at 7 a.m. Mohamed Shee Wa Baile gets off the train at Zurich main station and sets out for the Swiss Federal Institute of Technology in Zurich where he is working as a documentarist. In the crowd of commuters, a police man is suddenly blocking his way. The officer requests him to prove his identity. Wa Baile denies to show his Swiss passport and tells the three police officers instead that he feels this control to be racial profiling. On Monday, 7th November 2016, the legal and public proceedings against Mohamed Wa Baile will take place at Bezirksgericht Zürich.

This incident on February 5, 2015 has been repeatedly the subject of debate, also in the media. Autonome Schule Zurich is opposing strictly against racist oppression – the topic of racial profiling keeps on being a moving topic: activists and students of ASZ have been controlled and arrested deliberately, when they could not identify themselves. We know that what has happened to Mohamed Wa Baile is not an individual case. Nevertheless the police is denying that a practice of racial profiling exists. Daily life shows us over and over in a painful way how important it is to fight against structural racism and racist identity check in the city of Zurich – as well as debating this subject. We want to use the case of Mohamed Wa Baile as an opportunity to put racial profiling on the public agenda. His case shows that discrimination has not simply to be accepted anymore.

From Oktober 31 to November 5, 2016 a project week on racial profiling will take place at Autonome Schule Zurich.

 

Monday, October 31, 7 p.m.
Movie night at ASZ café. Together we will watch the movie „ID without Colors“ and discuss the phenomenon of racial profiling. We will compare the situation in Germany and in Switzerland and discuss how we can fight racial profiling together. -> FB event here

Wednesday, November 2, 8 p.m
Panel discussion with activists of ASZ. We will discuss racism in daily life and racial profiling by the police. -> FB event here

Saturday, November 5, 8 p.m.
Solidarity concert for Mohamed Wa Baile! Featuring:
B & P, Acoustic Guitar
Blackstone, HipHop
Carole, Singer-Songwriter & Simon, Cajon
Elaine Michaels (Vocal) & Friends
Zeamiti, Drums
Roland Mesidor, Electric Violin
Stefan Engeler, Acoustic Guitar

Free entrance, there will be a collection to contribute to Mohamed Wa Baile’s costs of proceedings. -> FB event here

Apart from this, the issue of racial profiling will be discussed also in the courses during this week. There, not only we will talk about own experiences, but also discuss the scope of actions and reactions when we experience racial profiling. The results of these discussions will be collected at the end of the project week and published in a small book, together with a statement of the ASZ and articles about the events mentioned above.

All events will take place in the rooms of Autonome Schule Zürich at Sihlquai 125, 8005 Zurich. For further information, visit this website again or the school's FB-page. Come and share!