Aktionstag in Uster und Demo in Zürich: Die Kampagne gegen die Bunker- und Eingrenzungspolitik geht weiter!

Nach dem das Bündnis wo unrecht zu recht wird im Februar mit grossem Medienecho eine Petition lanciert und übergeben hat, mit der 3300 Menschen die Aufhebung aller Eingrenzungen und ein Ende des Präsenzzwangs in den Zürcher Notunterkünften fordern, und am 18. März eine erfolgreiche öffentliche Konferenz zum Thema organisiert hat, geht der Widerstand nun weiter:

  • Sonntag, 14. Mai 2017
    EINGEGRENZT IN USTER
    Aktionstag zur Situation in den Zürcher Notunterkünften
    13–17 Uhr Stadtpark Uster, ab 18 Uhr Salon Bastarde (Abendessen & Programm)
     
  • Samstag, 3 Juni, Zürich
    DEMO gegen die Entrechtung von Migrant*Innen.
    Zeit und Besammlungsort werden bekannt gegeben.

Weitere Informationen findet ihr auf der Homepage des Bündnisses: https://wo-unrecht-zu-recht-wird.ch/de/Aktuell