Über 3'300 Unterschriften gegen Bunker- und Eingrenzungspolitik

 
Mehr als 3000 Personen haben die Petition gegen die Zwangsmassnahmen der kantonalen Sicherheitsdirektion in den Zürcher Notunterkünften unterzeichnet. Auch die eidg. Kommission gegen Rassismus spricht sich nun gegen die immer repressivere Politik aus. Mehr dazu z.B. in diesem Artikel der Limmatalerzeitung.
 
Vielen Dank euch allen!
 
 
Gestern haben wir die Petition der Zürcher Sicherheitsdirektion übergeben und gezeigt, dass viele Menschen sich gegen die Eingrenzungspolitik wehren. Diese Petition ist aber nur der Anfang!
 
18. März: Konferenz «Wo Unrecht zu Recht wird...»
Am 18. März geht es weiter mit der Konferenz «Wo Unrecht zu Recht wird...».
Zusammen wollen wir Möglichkeiten diskutieren, wie wir weiter Widerstand leisten können.
 
Das Programm und weitere Informationen findet ihr auf der Website: