Schulhaus gesucht!

Die ASZ ist weiterhin auf der Suche nach einem stabilen, möglichst zentralen Standort. Die jetzige Zwischennutzung an der Bachmattstrasse 59 ist auf Ende August 2015 befristet.

Spendenaufruf für die ASZ

Die ASZ benötigt dringend Geld. Bis zum Ende des Jahres bewegt sich der Kontostand der Autonomen Schule fast gegen 0. In diesem Jahr sind im Vergleich zu den Vorjahren weniger Spenden reingekommen und die Schule ist gleichzeitig gewachsen und hat mehr Ausgaben. Bei den laufenden Kosten handelt es sich vor allem um tägliches Verbrauchsmaterial für die ca. 300 Kursteilnehmende, finanzielle Unterstützung an ZVV Tickets für Sans-Papiers, sowie auch um Strom-, Wasser und Heizkosten für die rund 500m2 Schulräumlichkeiten.

19.12.: Film und Diskussion über Augusto Boal und das "Theater der Unterdrückten"

Am Freitag 19. Dez. 19:30 findet ein Spezialabend im ASZ Kino statt. Wir
zeigen den unter Schweizer Produktion entstandenen Dokumentarfilm AUGUSTO
BOAL. Im Anschluss an den Film gibt es eine Diskussion mit Simone Kriesemer
und Rebekka Benz, zwei erfahrenen Vertreterinnen des "Theater der
Unterdrückten".

ASZ KINO - Dezemberprogramm

ASZ KINO - Dezemberprogramm
Jeweils Freitag
18:00 Essen
19:30 Film
Neuer Standort: Bachmattstrasse 59, 8048 Zürich

Unterstütung für Casamangepoissons!

Das Asylgesuch von Dabo – einem Pfeiler des Treffpunktes in der ASZ – wurde definitiv abgelehnt. Er ist trotz aller Probleme, die ihn persönlich erwarten können, bereit zurückzukehren. Zusammen mit seinem Bruder, der immer noch in der Casamance lebt, hat er ein Projekt entworfen: Aufbau einer Fischzucht in der Provinz Sédhiou im Süden von Senegal (Casamance).

Neonazi-Angriff in der Zürcher Innenstadt

Am Donnerstagabend haben Neonazis in der Zürcher Bahnhofstrasse eine Gruppe von jungen Griech_innen angegriffen. Eines der Opfer musste mit einer Augenverletzung ins Spital gebracht werden. Wir veröffentlichen hier die Mitteilung des Vereins griechischer Studierenden in Zürich (www.efsz.ethz.ch).

OCCUPY PINNACLE Film und Vortrag

Film und Vortrag mit und von Donisha Prendergast (Enkelin von Bob und Rita Marley)
Dienstag, 4. November 2014, 18:00
Autonome Schule Zürich
Bachmattstrasse 59, Zürich Altstetten

23.10.: FARID – In Zürich oder irgendwo (Zürcher Filmpremiere)

Rote Fabrik (Clubraum), Seestrasse 395
Donnerstag 23.10. 20 Uhr

Endlich ist er da, der Film über Zürich aus der Sicht jener, die am Rand leben: Sans Papiers, abgewiesene Asylsuchende, ausländische Clochards, illegale Prostituierte, die auf irgendeine Art hier ein Zuhause suchen!
Der palästinensische Schriftsteller Farid Dhamrah steht im Zentrum des Films. Er ist ein abgewiesener Asylsuchender, der Tagebuch führt in Form von Notizen über zerbrochene Träume von Migranten, die mehr oder weniger illegal und in Einsamkeit in Zürich leben.

Solidarität mit dem Kampf der Mapuche

Die Autonome Schule Zürich solidarisiert sich mit dem Kampf der Mapuche und dem „2do Simposio Internacional de Desarrollo* Endógeno Mapuche“.

14.10. Buchpräsentation Mein Weg vom Kongo nach Europa

mit dem Autor Emmanuel Mbolela und dem Übersetzer Dieter Alexander Behr

Dienstag, 14. Oktober 2014, 19:00
Shedhalle (Rote Fabrik), Seestrasse 395, Zürich

Seiten

Subscribe to Autonome Schule Zürich und Verein Bildung für Alle RSS